,

2019 - FTV Reise nach Arosa

Geschrieben von Brigitte Wespi

FTV-Wila, Reise nach Arosa, 17./18. August 2019

Am Samstag um 6.50 Uhr starteten 29 Frauen vom Bahnhof Wila. Wir fuhren über St. Gallen, so ersparten wir uns jegliches Umsteigen von Winterthur bis Chur. Zur Stärkung gabs unterwegs feine, frische Gipfeli.

Nach einem kurzen Marsch in Arosa, konnten wir unser Gepäck im Hotel Altein deponieren.  

Um 13 Uhr stand das Mittagessen im Restaurant Brüggerstuba bei der Mittelstation der Weisshornbahn auf dem Programm. Ein Besuch im Bärenland durfte auch nicht fehlen. Momentan haben dort drei Bären eine neue Heimat gefunden. Einige Frauen wollten es wissen und fuhren mit der Bahn bis auf die Spitze des Weisshorns. Nach der Wanderung auf dem Eichhörnliweg gehörte die Zwischenverpflegung dazu. 19 Uhr Nachtessen im Hotel Altein. Den Abend liessen die meisten im Hotel ausklingen.

Sonntag, 18. August Nach dem Frühstück fuhren wir bei schönstem Wetter aufs Hörnli. Die Frühaufsteher nutzten die Gunst der Stunde und begaben sich früh auf den Bus. Mit der Gondelbahn ging es hoch zum Hörnli und mit der neuen Urdenbahn hinüber Richtung Lenzerheide. Dann zu Fuss über Gredigs Fürggli, Älplisee und Schwellisee via Alpenblick wieder zurück nach Arosa. Im Älplisee mussten die Frauen 3-mal ins eiskalte Wasser tauchen bis das Foto endlich gelang. Einige zogen es vor, vom Hörnli den breiten Weg über die Carmennahütte nach Arosa unter die Füsse zu nehmen. Wieder andere hatten so Spass an der Gondelbahn, dass diese auch für den Rückweg nach Arosa hinhalten musste. Verschiedene Wege führen nach Arosa. 16.48 Abfahrt in Arosa, mit der RhB durch das Schanfigg nach Chur und weiter mit der SBB nach Wila. Im Zug wurde geschwatzt, gegessen, gedöst oder Karten gespielt. Leider ist das unvergessliche Wochenende schon wieder vorbei. Den Organisatorinnen Heidi Sauter und Margrit Bach ein herzliches Dankeschön für die zwei tollen Tage!  

Brigitte Wespi